www.nachhaltigwissen.de

Filmtipp: Landraub

© movienet

© movienet

In der letzten Woche ist ein sehr spannender Kinofilm namens „Landraub“ angelaufen. Er zeigt die Folgen  globaler Spekulationen um Ackerland und wie dringend eine globale Agrar-Wende nötig wäre. Zu Wort kommen nicht nur Umweltschützer, sondern auch Investoren.

Der Trailer: 

Inhalt: Ackerland wird immer wertvoller und seltener. Jedes Jahr gehen etwa 12 Millionen Hektar Agrarfläche durch Versiegelung verloren. Nach der Finanzkrise 2008 hat das globale Finanzkapital die Äcker der Welt als Geschäftsfeld entdeckt. Mit dem Landraub wollen die Reichsten der Welt sich Zugriff auf die wichtigste Ressource dieser Welt sichern. Statt Bauern bestimmen dann Profitinteressen über die Böden. Wenn wir den Raubzug nicht verhindern, werden unsere Lebensgrundlagen zerstört.

Im Web: landraub.com

Kommentar verfassen